Key activities

Research interets

  • Rural History in Western Europe (19th/20th Century)
  • History of Historiography (19th/20th century)
  • History of Europe (20th century)
  • History of the social sciences (20th century)

University Education

1974-1984 Romance languages and literature, History and Sociology, WWU Münster and Paris

Graduation / Academic Degrees

1994 Habilitation in History (with a work on: “The Heirs of Bloch and Febvre. Annals, historiography and nouvelle histoire in France 1945-1980”), Technical University of Darmstadt
1984 Dr. phil. in History (with a work on: “Parties and Unions. The union strategies of the communist parties in Italy and France since 1970”), University of Münster

Work Experience

10/2011-03/2012 Visiting Fellow at the European Studies Centre of  St Antony’s College Oxford
10/2010-07/2011 Fellow at the IGK „Work and Human Lifecycle in Global History“, Humboldt University Berlin
2003, 2006, 2010 Visiting Professor (1 month) at the « Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales » and the « Université Denis Didérot -Paris 7 »
since 1996 Representative Professor for modern and contemporary History, Trier University
1987-1996 Assistant lecturer at the Institute for History, TU Darmstadt and chair for contemporary history

Bibliography, in preparation

Marx, Katrin (2006): „From Old“ Poor Relief (Armenpflege) to „New“ Welfare (Wohlfahrtspflege), in: Andreas Gestrich et. al. (Hgg.): Being Poor in Modern Europe. Historical Perspectives 1800–1940, Oxford [u.a.], S. 299–321.
Marx, Christian (2016): Der Aufstieg multinationaler Konzerne. Umstrukturierungen und Standortkonkurrenz in der westeuropäischen Chemieindustrie, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 197–216.
Marx, Christian (2016): Der Aufstieg multinationaler Konzerne. Umstrukturierungen und Standortkonkurrenz in der westeuropäischen Chemieindustrie, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 197–216.
Raphael, Lutz (2014): „Auf den ersten Blick quer“. Stress als flexible Regulierung und die Diskontinuitäten des 20. Jahrhunderts. Positiven und Perspektiven, in: Zeithistorische Forschungen 11, S. 444–461.
Raphael, Lutz (2017): Poverty and Welfare in Modern German history (=New German Historical Perspectives 7), Oxford.
Raphael, Lutz (2017): Arbeitsbiografien und Strukturwandel “nach dem Boom”. Lebensläufe und Berufserfahrungen britischer, französischer und westdeutscher Industriearbeiter und-arbeiterinnen von 1970 bis 2000, in: Geschichte und Gesellschaft 43, S. 32–67.
Althammer, Beate (2017): Vagabonds in the German Empire: Mobility, Unemployment, and the Transformation of Social Policies (1870-1914), in: Lutz Raphael (Hg.): Poverty and Welfare in Modern German History (=New German Historical Perspectives 7), New York/Oxford, S. 78–104.
Raphael, Lutz/Wagner, Gert G. (2015): Das Potential von Mikrodaten sozial- und wirtschaftswissenschaftlicher Erhebungen und amtlicher Statistiken für die zeitgeschichtliche Forschung, in: Schmollers Jahrbuch (= 135), Berlin, S. 3–8.
Raphael, Lutz (2015): Schlusskommentar, in: Anselm Doering-Manteuffel/Jörn Leonhard (Hgg.): Liberalismus im 20. Jahrhundert, Stuttgart, S. 333–339.
Dörnemann, Maria (2016): Modernisierung als Praxis? Bevölkerungspolitik in Kenia nach der Dekolonisation, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 271–292.
Althammer, Beate et. al. (Hgg.) (2016): Rescuing the Vulnerable. Poverty, Welfare and Social Ties in Modern Europe (=International Studies in Social History 27), New York, Oxford.
Raphael, Lutz (2016): Industriearbeit(er) nach dem Boom. Bundesrepublikanische Entwicklungen im westeuropäischen Vergleich, in: Sonja Levsen/Cornelius Torp (Hgg.): Wo liegt die Bundesrepublik?  Vergleichende Perspektiven auf die westdeutsche Geschichte, Göttingen, S. 207–231.
Raphael, Lutz (2016): Die Geschichte der Bundesrepublik schreiben als Globalisierungsgeschichte, in: Frank [u.a.] Bajohr (Hg.): Mehr als eine Erzählung. Zeitgeschichtliche Perspektiven auf die Bundesrepublik, Göttingen, S. 203–218.
Dörnemann, Maria (2016): Modernisierung als Praxis? Bevölkerungspolitik in Kenia nach der Dekolonisation, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 271–290.
Dietrich, Tobias (2016): Laufen nach dem Boom. Eine dreifache Konsumgeschichte?, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 352–370.
Doering-Manteuffel, Anselm/Raphael, Lutz (2011): Der Epochenbruch in den 1970er-Jahren. Thesen zur Phänomenologie und den Wirkungen des Strukturwandels „nach dem Boom“, in: Knud Andresen et. al. (Hgg.): „Nach dem Strukturbruch“. Kontinuität und Wandel von Arbeitsbeziehungen und Arbeitswelt(en) seit den 1970er-Jahren, Bonn, S. 25–40.
Raphael, Lutz/Doering-Manteuffel, Anselm (Hgg.) (2012): Nach dem Boom. Perspektiven auf die Zeitgeschichte nach 1970, Göttingen.
Esposito, Fernando (2016): Von no future bis Posthistoire. Der Wandel des temporalen Imaginariums nach dem Boom, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 393–424.
Reitmayer, Morten (2016): Britische Elitesemantiken vor und nach dem Strukturbruch, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 475–496.
Doering-Manteuffel, Anselm et. al. (Hgg.) (2016): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen.
Gerstung, Tobias (2016): Vom Industriemoloch zur Creative City? Arbeit am Fluss in Glasgow während und nach dem Boom, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 149–172.
Kindtner, Martin (2016): Strategien der Verflüssigung. Poststrukturalistischer Theoriediskurs und politische Praktiken der 1968er Jahre, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 373–392.
Dietrich, Tobias (2016): Laufen nach dem Boom. Eine dreifache Konsumgeschichte?, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 351–372.
Wiede, Wiebke (2016): Zumutbarkeit von Arbeit. Zur Subjektivierung von Arbeitslosigkeit in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 129–148.
Doering-Manteuffel, Anselm/Raphael, Lutz (2016): Nach dem Boom. Neue Einsichten und Erklärungsversuche, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 9–36.
Raphael, Lutz (2015): Bielefeld School of History, in: International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences, 2nd edition, Vol. 2, S. 553–558.
Raphael, Lutz (2016): Wie weiter nach Ulrich Herberts deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert?, in: Journal of Modern European History 14 (1), S. 6–8.
Jonas, Hannah (2016): Fußballkonsum zwischen Kommerz und Kritik. England und die Bundesrepublik Deutschland im Vergleich, in: Anselm Doering-Manteuffel et. al. (Hgg.): Vorgeschichte der Gegenwart. Dimensionen des Strukturbruchs nach dem Boom, Göttingen, S. 333–350.
Raphael, Lutz (2015): 1980er: Typische Jahre „nach dem Boom", in: APuZ Aus Politik und Zeitgeschichte (46), S. 8–13, http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/214871/1980er-jahre.
Raphael, Lutz (2011): ‘Experiments in Modernization’: Social and Economic History in Europe and the United States, 1880–1940, in: Stuart Macintyre (Hg.): The Oxford History of Historical Writing (=1880-1945 4), Oxford, S. 97–114.
Raphael, Lutz/Uerlings, Herbert (Hgg.) (2008): Zwischen Ausschluss und Solidarität. Modi der Inklusion/Exklusion von Fremden und Armen in Europa seit der Spätantike (=Inklusion/Exklusion. Studien zu Fremdheit und Armut von der Antike bis zur Gegenwart 6), Frankfurt a.M. [u.a.].
Coşkun, Altay (2009): ’Civitas Romana’ and the Inclusion of Strangers in the Roman Republic: the Case of the Civil War, in: Andreas Gestrich et. al. (Hgg.): Strangers and Poor People. Changing Patterns of Inclusion and Exclusion in Europe and the Mediterranean World from Classical Antiquity to the Present Day (=Inklusion/Exklusion. Studien zu Fremdheit und Armut von der Antike bis zur Gegenwart 13), Frankfurt a.M. [u.a.], S. 135–164, http://www.sfb600-online.uni-trier.de:8080/Redaktion/projekte/sfb-bibliographie/a2/publikationen-a2/pdfs/13-08_Coskun-CivitasRomana_f.pdf.
Coşkun, Altay (2004): Civitas Romana und die Inklusion von Fremden in die römische Republik, in: Andreas Gestrich/Lutz Raphael (Hgg.): Inklusion/Exklusion. Studien zu Fremdheit und Armut von der Antike bis zur Gegenwart (=Inklusion/Exklusion. Studien zu Fremdheit und Armut von der Antike bis zur Gegenwart 5), Frankfurt a.M. [u.a.], S. 85–111, http://www.sfb600-online.uni-trier.de/projekte/sfb-bibliographie/a2/publikationen-a2/pdfs/05-05-05-Coskun-CivitasRomana.pdf.
Folz, Rachel et. al. (2009): The Social Construction of European Solidarity. The German and French Debates on EU-Policy towards the States of Africa, the Caribbean and the Pacific, in: Andreas Gestrich et. al. (Hgg.): Strangers and Poor People. Changing Patterns of Inclusion and Exclusion in Europe and the Mediterranean World from Classical Antiquity to the Present Day (=Inklusion/Exklusion. Studien zu Fremdheit und Armut von der Antike bis zur Gegenwart 13), Frankfurt a.M. [u.a.], S. 55–81, http://www.sfb600-online.uni-trier.de:8080/Redaktion/projekte/sfb-bibliographie/b8/publikationen-b8/pdfs/U-NTProfil.fix-Desktop-InEx-pdf-INEX13-13-03-Schieder-Folz-Musekamp-SocialConstruction.pdf.
Schieder, Siegfried (2008): Einleitung in die Sektion Wandel von Solidarbeziehungen in kollektiven Deutungsmustern, in: Lutz Raphael/Herbert Uerlings (Hgg.): Zwischen Ausschluss und Solidarität. Modi der Inklusion/Exklusion von Fremden und Armen in Europa seit der Spätantike (=Inklusion/Exklusion. Studien zu Fremdheit und Armut von der Antike bis zur Gegenwart 6), Frankfurt a.M. [u.a.], S. 437–442, http://www.sfb600-online.uni-trier.de:8080/Redaktion/projekte/sfb-bibliographie/b8/publikationen-b8/pdfs/U-NTProfil.fix-Desktop-InEx-pdf-INEX06-06-16-Schieder-Solidarbeziehungen.pdf.
Folz, Rachel et. al. (2008): Solidarität durch Inklusion. Frankreich und Deutschland in der europäischen Entwicklungspolitik gegenüber den AKP-Staaten, in: Lutz Raphael/Herbert Uerlings (Hgg.): Zwischen Ausschluss und Solidarität. Modi der Inklusion/Exklusion von Fremden und Armen in Europa seit der Spätantike (=Inklusion/Exklusion. Studien zu Fremdheit und Armut von der Antike bis zur Gegenwart 6), Frankfurt a.M. [u.a.], S. 521–548, http://www.sfb600-online.uni-trier.de:8080/Redaktion/projekte/sfb-bibliographie/b8/publikationen-b8/pdfs/06-20_Folz_Musekamp_Schieder_Solidaritaet_f.pdf.
Raphael, Lutz (2013): Verwaltung und Politik im Dorf: Deutschland, Frankreich, Italien (1800-1940), in: Norbert Franz/Jean-Paul Lehners (Hgg.): Nationenbildung und Demokratie. Europäische Entwicklungen gesellschaftlicher Partizipation, Frankfurt a.M., S. 319–345.
Raphael, Lutz (2012): The Implications of Empiricism for History, in: Nancy Partner/Sarah Foot (Hgg.): Sage Handbook of Historical Theory, London, S. 23–39.
Raphael, Lutz (2008): Sigmund Freud, in: Alf Christophersen/Friedemann Voigt (Hgg.): Religionsstifter der Moderne. Von Karl Marx bis Johannes Paul II., München, S. 157–168.
Raphael, Lutz (2013): Grenzen von Inklusion und Exklusion. Sozialräumliche Regulierung von Armut und Fremdheit in Europa der Neuzeit, in: Journal of modern European history 11, S. 147–167.
Raphael, Lutz (2013): Zwischen Sozialaufklärung und radikalem Ordnungsdenken. Die Verwissenschaftlichung des Sozialen im Europa der ideologischen Extreme, in: Gangolf Hübinger (Hg.): Europäische Wissenschaftskulturen und politische Ordnungen in der Moderne (1890-1970), München, S. 29–50.
Raphael, Lutz (2012): Militancy and Pluralism: Party and Church Institutes of Contemporary History in Western Europe since 1945, in: Ilaria Porciani/Jo Tollebeek (Hgg.): Setting the Standards. Institutions, Networks and Communities of National Historiography, Basingstoke, S. 240–265.
Raphael, Lutz (2012): Imperiale Gewalt und mobilisierte Nation. Ein Deutungsmuster für die Geschichte Europas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in: Mittelweg 36. Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung 21 (6), S. 5–22.
Raphael, Lutz (2011): L’eccellenza nel sistema scientifico tedesco: una riflessione storica, in: Annali della Scuola normale superiore di Pisa. Classe di Lettere e Filosofia, serie 5 3 (1), S. 57–69.
Raphael, Lutz (2008): Geschichtswissenschaft am Beginn des 21. Jahrhunderts: Themen, Methoden und Tendenzen in internationaler Perspektive, in: Journal of Egyptian History 1, S. 175–200.
Raphael, Lutz (2008): Ordnungsmuster der „Hochmoderne“? Die Theorie der Moderne und die Geschichte der europäischen Gesellschaften im 20. Jahrhundert, in: Ute Schneider/Lutz Raphael (Hgg.): Dimensionen der Moderne. Festschrift für Christof Dipper, Frankfurt a.M., S. 73–92.
Raphael, Lutz (2013): Demokratiegeschichte als Problemgeschichte und Gegenwartsanalyse. Das Werk Pierre Rosavallons, in: Neue Politische Literatur 58, S. 7–20.
Raphael, Lutz (2012): Ordnungsmuster und Selbstbeschreibungen europäischer Gesellschaften im 20. Jahrhundert., in: Lutz Raphael (Hg.): Theorien und Experimente der Moderne. Europäische Gesellschaften im 20. Jahrhundert (=Industrielle Welt 82), Köln [u.a.], S. 9–20.